Stickartenbeschreibung

Stickartenbeschreibung

  • Kreuzstich
    Bei dieser Technik werden kleine Kreuze auf einen zählbaren Stoff gestickt. Dabei wird zuerst ein schräger Stich gemacht, dann darüber ein zweiter in einem Winkel von 90 Grad dazu. Stickt man mehrere Kreuze in einer Reihe, so stickt man zuerst alle unteren Stiche nebeneinander und dann die oberen Stiche in einer Rückreihe darüber. Kreuzstich Kreuzstich
  • Schweizer Stickerei
    Die Stickerei wird klassisch auf kleinem, gewebtem rotweißen Baumwollkaro ausgeführt. Klassisch wird auf rotweiß gewebtem Karostoff gestickt: auf den weißen Feldern mit rotem Garn, auf den roten mit weißem, weil der Kontrast optisch besonders effektvoll ist. Schweizer Stickerei
  • Schwälmer Weißstickerei:
    Eine alte Sticktechnik aus Schwalmstadt/Hessen. Sehr schön auf feinem Leinen. Die Füllungen bieten eine unerschöpfliche Vielfalt. Schwälmerstickerei
  • Verschiedene Hohlsaumstickereien
    Stopfhohlsaum, wie bei Hardanger, Hedebo, Schwälmerstickerei oder solo. Italienischer Hohlsaum, solo oder bei Reticella, Punto Antico etc. Italienische Hohlsaumstickerei
  • Sticken mit Farbverlaufsgarn
    auf Seidengaze, für Schmuck und sonstige Kleinigkeiten, sowie Röschenstickerei mit Wickelstich und Knötchenstick, sehr kreativ anzuwenden, mit vielen Materialien zu Sticken. Röschenstickerei Schmuckstickerei Schmuckstickerei
  • Ajour Stickerei:
    Unter Ajourstickerei versteht man eine Stickerei, bei der mit einem Faden locker gewebte Stofffäden zusammengezogen werden, dabei entstehen Durchbrüche. Die Ränder müssen nicht versäubert werden, da die Durchbrüche nur durch das Zusammenziehen der Fäden erreicht werden. Ajour Stickerei Ajour Stickerei